Fahrradtouren

Fahrradfahren am Nordseedeich

Durch Vollerwiek führen die beiden Radfernwege Nordseeküsten-Radweg (North Sea Cycle Route) und der Wikinger-Friesen-Weg. Zusätzlich führen noch weitere örtliche Rad-RundWanderwege durch das Ortsgebiet.






Nordseeküsten-Radweg

North Sea Cycle Route. Der internationale Nordseeküsten-Radweg rund um die gesamte Nordsee. Ein Teilstück dieses ca. 6.000 km führt durch insgesamt sieben Länder (Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Schottland, England und die Niederlande).
Die North Sea Cycle Route, führt immer an der Nordsee entlang und somit natürlich auch durch Vollerwiek. Hier ist die Strecke besonders reizvoll, denn man radelt vom Eidersperrwerk bis nach St. Peter-Ording immer direkt am Wasser und hört das Rauschen der Wellen und blickt auf die Wellen und die Vogelwelt im Wasser oder auf dem Watt.

Wikinger-Friesen-Weg

Auf den Spuren der Friesen und Wikinger geht es auf dem Wikinger-Friesen-Weg vom Nordseedeich bis zur Ostseeküste.
Diese ausgewisene Fahrradtour führt Sie von den weiten Stränden in St. Peter-Ording bis an die Fjordregion bei Schleswig, mit dem historschen Haithabu. Der Weg führt vorbei an idylischen Flüssen und führt durch verträumte Dörfer der schleswig-holsteinischen Geestlandschaft.
Die Gesamtlände der Tour beträgt ca. 180 km.

Fahrrad-Hinweisschild  Büsum-St.Peter-Ording

Fahrrad-Hinweisschild Büsum-St.Peter-Ording



Radfahren auf Eiderstedt:

Halbinsel Eiderstedt mit dem Fahrrad entdecken
Zum Radwandern ist Eiderstedt mit seiner flachen Marschen und Kooglandschaft und seinem dichten Netz an ruhigen und schön gelegenen Verkehrswegen wie geschaffen. Verfahren kann man sich ohnehin kaum. Von jedem Punkt der Ebene ist ja stets mindestens ein Kirchturm zu sehen, im Westen ragt der fotogene Leuchtturm Westerheversand in den Himmel, oder man radelt einer Deichlinie entgegen. Mehrere kulturhistorische Radwandertouren gibt es auf der Halbinsel Eiderstedt.
Die landschaftlich schönen, gut ausgeschilderte Rundwanderwege - insgesamt 250 km lang verbinden die Dörfer und Städte mit ihren 18 sehenswerten Kirchen.