Wattwanderung

Wattwandern

Beim Wattwandern heißt es Schuhe ausziehen, Hose hochkrempeln und auf geht`s. Der Schlick ist eine Wohltat für die Füße, wenn er warm und weich zwischen den Zehen hindurchquillt.
In Vollerwiek werden geführte Wattwanderungen angeboten.




In Vollerwiek gibt es zwei "Treffpunkte", an denen geführte Wattwanderungen beginnen.
Der Treffpunkt mit den Nationalpark-Partner-WattführerInnen ist in der Badeecke am 'DLRG-Container'.
Der Treffpunkt "Wattwanderungen mit dem NABU" ist ca. 500 östlich am Nordseedeich, an der Ecke Wagenack / Süderdeich.

Diese Wattführungen eignen sich auch für Schulklassen, Kinder und ältere Personen. Eine geführte Wattwanderung mit einem erfahrenen Wattführer dauert ca. 2 Stunden. Es wird über die Entstehung und die Geschichte des Wattenmeeres, Sturmfluten, Landverlust und Landgewinnung berichtet.
Die Wattwanderungen werden meistens barfuß durchgeführt. Bei Temperaturen unter ca. 15 Grad empfiehlt es sich, eine winddichte Jacke und Gummistiefel zu tragen. Gehen Sie mit den Nationalpark-Partner-WattführerInnen über den Meeresboden spazieren und fangen Sie zusammen mit ihnen Krabben, Fische und Krebse. Entdecken Sie den Lebensraum Wattenmeer mit seinen Tieren und Pflanzen "auf den zweiten Blick"!