Das Eidersperrwerk

Im östlichen Teil wird Vollerwiek vom Eiderdamm und dem sehenswerten Eidersperrwerk abgeschlossen.
Der von 1967 bis 1973 erbaute Eiderdamm verbindet quer durch das Eiderdelta den Nordseedeich in Eiderstedt mit dem Nordseedeich in Dithmarschen.
Die Fluttore des Eidersperrwerks sind im Normalbetrieb geöffnet, so dass die Eider bis nach Nordfeld ein Tidegewässer geblieben ist. Ab einem Wasserstand von 1,5 Meter über normal Null werden die Außentore geschlossen. Durch die Schleusenanlage fahren Krabbenkutter, Ausflugsschiffe und Sportboote von der Eider in die Nordsee.

Krabbenkutter an der Schleuse des Eidersperrwerkes

Krabbenkutter am Eidersperrwerk

Krabbenkutter am Eidersperrwerk